Impressum

Verantwortlich:

Dr. Reiner Bernstein

Judith Bernstein

Viktor-Scheffel-Str. 5

D-80803 München

Email: mail@reiner-bernstein.de

Email: mail@judith-bernstein.de

T. 089/34 01 95 20

F. 089/34 01 95 21

Mobile 0173/39 22 852/4

Die Redaktion der Internetportale www.reiner-bernstein.de und www.genfer-initiative.de übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Fehlerfreiheit der Berichterstattung, Kommentierung und Dokumentationen. Sie sind lediglich zu Information und Meinungsbildung der Nutzer der Homepages bestimmt. Die öffentliche Verwendung der Berichte, Kommentare und Dokumente ist erwünscht, wobei auf die Quellen www.reiner-bernstein.de und www.genfer-initiative.de zu verweisen ist.

Die Redaktion der Internetportale haftet nicht für Schäden, die aufgrund von Konsequenzen aus der Berichterstattung, Kommentierung und Dokumentation gezogen werden. Die Redaktion der Internetportale übernimmt keine Haftung für die Inhalte von Veröffentlichungen externer Links.

Die Rechte für Layout und Gestaltung des Angebots der Internetportale sowie ihrer einzelnen Elemente liegen ausschließlich bei dem im Impressum ausgewiesenen Redakteur. Die Beiträge und Kommentare Dritter liegen allein in deren Verantwortungsbereich.

_____________________________________________________________________

Curricula Vitae

Geb. 1939.

Ab 1959 Studium an der Freien Universität Berlin. 1968/69 Promotion mit einer Arbeit über den „Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens“.

Mitglied in verschiedenen Kommissionen und Arbeitsgruppen zu Themen der jüdischen Geschichte sowie Israels und des Nahen Ostens.

1969/70 Redakteur beim Saarländischen Rundfunk, Saarbrücken.

1971 bis 1977 Leiter des Bonner Büros der „Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V.“

1977 Gründungsmitglied des „Deutsch-Israelischen Arbeitskreises für Frieden im Nahen Osten“.

1981 bis 1986 Leiter des Düsseldorfer Büros der Ev. Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Nordrhein-Westfalen.

Bis Juli 2002 Studienleiter in der Melanchthon-Akademie, Köln.

Seither freier Publizist und Autor. Mitarbeit in der Lehrerfortbildung. Presseartikel, Rundfunkmanuskripte sowie Hörfunk- und Fernsehinterviews.

______________________________________________________________________

Geb. 1945 in Jerusalem als Tochter deutscher Eltern, die 1935 nach Palästina emigrieren mussten. Frühe Kontakte zu christlichen Arabern im Sportgeschäft der Eltern. Zwei erwachsene Töchter.

1966 Stipendiatin der Landeshauptstadt München.

1970 bis 1975 zurück in Israel, wohnhaft in Tel Aviv.

Ende 1976 endgültiger Umzug nach München.

Beginn der nahostpolitischen Friedensarbeit nach dem zweiten Golfkrieg 1991. Seither Mitglied der "Jüdisch-Palästinensischen Dialoggruppe München", in dem Palästinenser, Juden und Israelis zusammenarbeiten. Did "Dialoggrupe" tritt für das Ende der israelischen Besatzung und für die Gleichstellung des arabischen Bevölkerungsteils im Staat Israel ein. Organisation von öffentlichen Veranstaltungen mit Israelis und Palästinensern aus der Friedensszene.

Freie Publizistin mit Beiträgen in deutschen Zeitungen, mit Rundfunk- und Fernsehinterviews.